Autoankauf in München (Tel.: 0174 31 24 13 7 )

Problemautos gibt es für uns nicht – wir von Auto-ankauf in München kümmern uns immer . Wir scheuen uns nicht, Autos mit Unfall-, Motor- oder Getriebeschäden zu prüfen, ebenso nehmen wir Firmen- und Nutzfahrzeuge auch unter die Lupe. More »

Gebrauchtwagen ankauf in München (Tel.: 0174 31 24 13 7 )

Ihnen entstehen selbstredend keinerlei Kosten. Das Angebot für den Autoankauf ist vollständig unverbindlich More »

Gebruachtwagen verkaufen (Tel.: 0174 31 24 13 7 )

Unser Team von Autoankauf in München berät Sie in sämtlichen Fragen rundum Ihren Fahrzeugverkauf More »

 

Kostenlose Beratung

Nehmen Sie uns beim Wort und lassen Sie sich von unserem Autoankauf in München kostenlos beraten. Der Verkauf eines Autos muss nicht mit viel Aufwand in Verbindung stehen. Unser Autoankauf in München

Bestpreis für Ihr gebrauchtes Wagen

Warum man ein Fahrzeug verkaufen will, hat freilich nicht immer denselben Grund. Ebenso vielfältig sind die Möglichkeiten. Alle Mittel und Wege sind uns von Autoankauf-in München allgemein bekannt. Parken Sie Ihren Wagen

Unser Service für Sie

Wir kommen zu Ihnen, begutachten und bewerten Ihr Fahrzeug, egal ob Auto (PKW), Bus, LKW, Kleintransporter, Gebrauchtwagen, Unfallwagen, mit oder ohne TÜV. Wir versichern Ihnen neben einer vertrauensvollen und fairen Abwicklung, einen

Gerbrauchtwagen Verkaufen

Oftmals lohnt es sich nicht mehr einen Wagen reparieren zu lassen. In der Regel wird so ein Auto dann verschrottet, doch bei Fahrzeug Ankauf München gibt es dafür dann noch Geld. Wir

EU-Betrugsbekämpfer attackieren Volkswagen

  Die EU-Antibetrugsbehörde Olaf hat Volkswagen wegen der Abgas-Affäre vor finanziellen Konsequenzen gewarnt. Der Autobauer habe von der Europäischen Investitionsbank EIB günstige Kredite erhalten, um umweltfreundliche Motoren zu entwickeln sagte Olaf-Chef Giovanni

Selbstfahrende Autos: Medien: Ford plant Auto-Allianz mit Google

Google verhandelt offenbar mit Ford über den Bau der selbstfahrenden Autos des Konzerns. Das berichten übereinstimmend die Branchenseite “Automotive News”und “Yahoo Autos”. Laut letzterem Medium würden die beiden Konzerne ein Joint-Venture auflegen,

Alltrack für Hobby-Abenteurer: Der “Ich kann alles”-Passat

Im beliebtesten Dienstwagen Deutschlands Abenteurergefühle zu entwickeln, ist nicht ganz einfach. Oder doch? Vielleicht, wenn man sich den VW Passat als Alltrack kommen lässt. Die zweite Generation gibt es ab September und

Neuer Aufsichtsratschef nennt Vorgänger “faszinierend”:Warum Piëch weiter großen Einfluss bei VW hat

Der neue Aufsichtsratschef des skandalgeplagten VW-Konzerns schreibt seinem Vorgänger, dem legendären Ferdinand Piëch, weiterhin großen Einfluss beim größten Autohersteller Europas zu. Es sei “nach wie vor außerordentlich faszinierend”, mit Piëch zu sprechen,

PORSCHE VERSTÄRKT VORSTAND: Jurist Döss soll es bei Porsche richten

Als Verteidiger und Generalbevollmächtigter von Porsche hat Manfred Döss für seine Firma viele Klagen abgewiesen. Nun holt die Holding den Juristen in den Aufsichtsrat. Kalkül im Abgas-Skandal? New York.Der Aufsichtsrat der Porsche Automobil

Wegfall der Steuervergünstigung: Diesel-Abzocke: Warum Autofahrer mehrfach für das Versagen des Staates zahlen

Was seit Monaten absehbar war, hat das Umweltbundesamt nun offiziell gefordert: Der Dieselmotor soll aus den Innenstädten verbannt werden und die Steuerbefreiung für Diesel wegfallen. Dabei kassiert der Staat schon jetzt den

Deutsche Umwelthilfe: Verdächtig hohe Abgaswerte bei Mercedes

Auf Opel und Renault folgt Daimler: Die Deutsche Umwelthilfe hat die Abgaswerte bei einer Mercedes C-Klasse gemessen – und dabei erneut Abweichungen zu den offiziellen Angaben festgestellt. Mittlerweile sind es drei: Die

Neue Software: Opel versucht es auf die ehrliche Tour

Der Rüsselsheimer Autohersteller will künftig realistischere Verbrauchswerte angeben. Bestimme Autos bekommen eine bessere Software. Doch die Zukunft des Dieselmotors ist ungewiss. Der Autohersteller Opel will seine Emissions- und Verbrauchsangaben nach Informationen der Frankfurter

VW-Markenchef Diess erwartet Trendwende – in Europa

Im Abgas-Skandal bei Volkswagen sieht VW -Markenchef Herbert Diess eine “Trendwende” kurz bevor. “In Europa können wir die Trendwende bald schaffen, in den USA wird es nicht so schnell gehen”, sagte Diess

Rentner in Lebensgefahr: A99: Betrunkener Raser schießt Kleinwagen ab

Ein betrunkener Raser hat einen Rentner am Sonntagmorgen auf der A99 lebensgefährlich verletzt. Der Unfallverursacher war mit hoher Geschwindigkeit auf einen Kleinwagen aufgefahren. Dachau – Der Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 7:35 Uhr